Freitag, 4. September 2009

Almaty II (Km 8630)






























So, schon wieder in Almaty. Es ist aber auch zu schoen hier, abgesehen davon, dass der Herbst Einzug zu halten scheint, da es seit drei Tagen regnet. So etwas bin ich schon gar nicht mehr gewoehnt.
Die kleine Exkursion in die Berge war anstrengend aber auch eindrucksvoll. Zu ueberquerende Bergketten und weite, ausgedehnte, karge Hochebenen. Auch einen richtigen Canyon habe ich durchquert und besichtigt, und letztendlich sogar einen Blick auf Kasachstans hoechsten Berg werfen duerfen, den Khan Tengri. Allerdings nur aus der weiten Ferne. Etwas ungeschickt habe ich nach halber Strecke meine Speicherkarte fuer den Fotoapperat geloescht, so dass ich hier leider keine beeindruckenden Fotos liefern kann.
Da das chinesische Visum ein flexibles Einreisedatum hat, und ich schon fruehr als gedacht in das Land des Laechelns einreisen kann, schenke ich mir den geplanten Ausflug in die Hauptstadt Astana, und werde mich morgen auf die Socken bzw. Pedalen nach China machen. Noch vier oder fuenf Tage, dann bin ich da. Wie weit ich in diesem riesigen Land fahre, weiss ich noch nicht. Es wird langsam schon kuehler, besonders in den Naechten, so dass es allzu weit nicht mehr sein wird. Bis Ueruemqi aber auf jeden Fall und dann....
Mit dem Internet soll es in der westlichen Provinz Xinjiang schlecht aussehen, sodass ich mir schon mal an dieser Stelle den Titel Wostok-Wolfi verleihe. Haut rein.

Kommentare:

  1. Wolfaramuel, GEIEL HAMMER AMOK ALDER. Ich habe leider keine Mucke hochgeladen, aber ich lese und fieber mit dir mit. Ich bin so stolz auf dich, wie es nur eine Mutter sein kann. Du bist jetzt echt gleich da, in China, vor ein paar Monaten dachte ich noch, jaja, mit dem Fahrrad nach China, aber nix da, du hast es mir gezeigt. Ich ziehe den Hut mein Junge.
    Der Herbst kehrt auch langsam nach Berlin zurück, aber jede Jahreszeit hat ihre Berichtigung denke ich mir, außerdem hat man dann eine gute Entschuldigung fürs Fernsehen. Du wirst also noch ein bisschen durch China radeln, was dann? Weiter runter nach Thailand? In Kambodscha kann ich dir eine sweete Bleibe klarmachen, in Korea auch und warum setzt du nich über Australien Wenn du schon mal da bist....
    Also ncohmal SChatzi, ich bin schwer begeistert von deinem Durchhaltevermögen, der Sache an sich und sowieso, coolest action ever. Bleib dran, bleib gesund, ich denke an dich, vergiss uns nicht und lächel wenigstens ein bisschen auf den Fotos. Großen Kuss und schreib weiter! xxBine

    AntwortenLöschen
  2. Hi Wolfi,

    I heard of you from Sergey in Volgograd. My name is Koen and I am from the Netherlands. I started cycling to Peking end of July this year, which means that I am about two months behind you. I write about it on http://cyclebeast.blogspot.com.

    Do you mind if I add you to the list of fellow travellers that I plan to make on my blog?

    Ride on!

    Koen

    AntwortenLöschen