Freitag, 23. Oktober 2009

CHINA, Lanzhou (Km 11900)
















































Hallo, hallo!
Ja, ich bin in China, und das auch schon seit dem 0.90.09. Leider sind hier in China alle Google-Blog-Seiten (wie diverse andere Seiten) gesperrt, so auch mein Blog. Manchmal ermoeglichen allerdings besondere Umstaende besondere Moeglichkeiten, wie in diesem Fall. Und so will ich es nicht versaeumen, Euch mit ein paar Bildern und dem ueblichen Geschreibsel auf dem Laufenden zu halten. Seit dem Grenzuebertritt in die Volksrepublik bin ich vor allem durch Wueste gefahren, naemlich die Provinzen Xinjiang und Gansu. Der Westen Chinas ist unglaublich trocken, Landwirtschaft ist nur mithilfe von Bewaesserung moeglich. Diese Oasen koennen aber ziemlich grosse Ausmasse annehmen. Selbst hier in Lanzhou am Gelben Fluss (der wirklich auch sehr gelb ist), waechst ohne Bewaesserung kaum etwas. Lanzhou kann ausser mit dem Gelben Fluss vor allem in Sachen Luftverschmutzung punkten. Die Stadt liegt in dem engen Flusstal, ist vielleicht 25 km lang, an der duennsten Stelle aber nur 2 bis 3 km breit, so dass kaum Wind fuer Luftaustausch sorgt, und sich die schlechte Luft in einer Dunstglocke ueber die Stadt legt. Hat aber auch was, wenn man hier nicht staendig wohnt. Hier bin ich mal wieder bei einer sehr netten Bekanntschaft uebers Couchsurfing untergekommen. An der Universitaet, da mein Gastgeber hier Englisch unterrichtet (siehe Foto).
Zwischenzeitlich verbrachte ich 2 nette Wochen in Peking mit meiner Mutter und meiner Schwester, die ich extra habe einfliegen lassen. Dort haben wir uns so ziemlich alles angeschaut, was man so gesehen haben muss.
Jetzt ist hier in Zentral-China so langsam der Herbst angebrochen, besonders nachts wirds schon sehr kalt. Ich denke, ich werde noch bis Xian radeln (noch ca. 700 km), und das wars dann. Aber China ist schon toll, ein bisschen verrueckt und auf jeden Fall nicht langweilig.

Kommentare:

  1. Hi, Wolfi! Es ist so gut vob dir was zu hoeren!!! Wir waren eigentlich schon besorgt, dass du dich so lange nicht gemenldet hast... Sohra fragte schon hundert mal, was ist los mit dir :) Jetzt kann ich ruhig sagen, es sein alles ok mit dir... Wir vermuteten eigentlich, dass es nicht so leicht ist in China Internet zu benutzen...

    Wir merkten ja schon, dass du in Kontakt mit Koen bist. Wir warten jetzt auf ihn, ee soll diese oder naechste Wochen zu uns kommen. So ist die Erde nicht so gross eigentlich, wie sie am Globus erscheint :)

    Beste Gruesse
    Tanya und Vladimir

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Wolfi, zdrast Tanya und Vladimir,

    I was also wondering what had happened to my predecessor, and it's great to find out that he got into touch with the same kind people in Almaty is I did. Impressive pictures, it makes me hungry for the Chinese roads : ).

    First another 500K to Almaty. Auf wiedersehen! /K

    AntwortenLöschen